Header_300px.jpg

Hintergrund

hintergrundwebDie Buteyko-Atemlehre geht davon aus, dass die meisten Menschen in unserer Gesellschaft unter Stress stehen. Stress bedeutet immer, dass sich der Organismus auf Kampf und Flucht einstellt. Neben einer Erhöhung der Herzfrequenz beinhaltet dies eine Vertiefung und Beschleunigung der Atmung. Diese Reaktionen sind Voraussetzung für einen erfolgreichen Kampf oder eine Flucht, weil man bei erhöhter körperlicher Aktivität mehr Sauerstoff verbraucht und mehr Kohlendioxid produziert, das wieder abgeatmet werden muss. Die Stressursachen, denen wir heute überwiegend ausgesetzt sind, wie z.B. Termindruck, Reizüberflutung und psychische Belastungen erfordern aber keine körperliche Aktion mehr. Wir kämpfen und fliehen nicht, sondern verkrampfen uns nur noch. Die Stressreaktionen laufen unter diesen Bedingungen ins Leere, die Atmung ist dem tatsächlichen Bedarf nicht mehr angemessen. Bei Dauerstress kommt es zur chronischen Überatmung oder chronischer Hyperventilation. Ungesunde Atemmuster, die mit Hyperventilation verbunden sind, sind daher in der zivilisierten Welt sehr verbreitet.

hintergrund2web.jpgDie Buteyko-Methode dient der Normalisierung der Atmung im Falle solcher Atemmusterstörungen. Mit den Buteyko-Übungen lernt man, seinen Luftaustausch wieder auf das normale Niveau zu verringern. Dies geschieht am besten, wie Buteyko selbst es ausgedrückt hat, indem man seine Atmung durch Entspannung der Atemmuskulatur soweit reduziert, bis das Gefühl eines leichten Lufthungers entsteht. Die Wirksamkeit seiner Methode bei Asthma wurde in vielen Studien  nachgewiesen. Nicht vollständig geklärt aber ist, welche Mechanismen dafür verantwortlich sind. Buteyko hat die Wirksamkeit seiner Methode ausschließlich mit der Veränderung des Kohlendioxidgehaltes in den Atemwegen erklärt. Er hat seine Methode bereits in den 50er Jahren entwickelt und seine intensivste Forschungszeit lag in den 60er Jahren, als ihm ein großes Forschungslabor zur Verfügung stand, aber andererseits die Untersuchungsmethoden und das Ausgangswissen noch begrenzter waren. Inzwischen ist die Forschung weitergegangen und weitere Theorien über den Wirkungsmechanismus sind hinzu gekommen.

Auf den folgenden Seiten werden weitergehende Informationen zu
- Buteykos Kohlendioxidtheorie
- und dem aktuellen Forschungsstand gegeben.

  Aktuelles

18 Jahre Atemweite
Atemweite ist volljährig!
Dies feiern wir am 21. Mai 2017.
Fernsehbeitrag
Ein Filmteam des NDR war bei uns in einem Kurs. Die Filme waren bzw. sind zu sehen unter: "Hallo Niedersachsen" und im ARD-Mittagsmagazin
Artikel in der Zeitschrift BIO
Umfassender Artikel über die Buteyko-Methode mit Interview mit Dr. Silvia Smolka in der Zeitschrift BIO erschienen (Okt./Nov. Nr. 5/2008)
Buteyko und Frolov sind nicht dasselbe
Siehe häufige Fragen

  Aktuelle Termine

Wochenendkurse:
Anwender-Kurse in Braunschweig
31. August - 2. September 2017
12. - 14. Oktober 2017
Kurs in Stuttgart
Voraussichtlich Frühjahr 2018
Infostand
Voraussichtlich Oktober 2017
3. Braunschweiger Gesundheits- und Wellnesstag, Brunsviga, Karlstr.  35, Braunschweig
9. Ausbildungszyklus zum/r Buteyko-Atemlehrer/in
1. Abschnitt voraussichtl. 2.-4. Februar 2018
Nächste Fortbildung für Buteyko-AtemlehrerInnen
17.-18. März 2018

Alle Termine